« zur Startseite

Tipps für Abendschüler

Motiviert und organisiert zur Abendschule

Abendschüler stehen oft unter Doppelbelastung und müssen Beruf, Familie oder andere Verpflichtungen mit dem Abendschulbesuch unter einen Hut bekommen. Was es da braucht ist Motivation und Disziplin, was da hilft ist Unterstützung und Organisation.

Abendschule, Tipps, Abendschüler, Lernen, Motivation

Der Besuch einer Abendschule erfordert ein hohes Maß an Motivation. Denn die Arbeitsbelastung, die der Abschluss an einer Abendschule mit sich bringt, sollte nicht unterschätzt werden. Nicht nur, dass bis zu 20 Unterrichtsstunden pro Woche dort in Anwesenheit verbracht werden, auch Zeit für zusätzliches Lernen, Lesen und Üben muss eingeplant werden. Diejenigen, die die Abendschule neben einer Berufstätigkeit besuchen, erwartet damit eine harte Doppelbelastung. Meistens ist es besser sich darüber im Vornherein klar zu sein, um auch Überforderungsgefühlen besser begegnen zu können.


Abendschule fordert Disziplin und Organisation

Der Weg der Abendschule ist kein leichter aber ein lohnender. Abendschüler beweisen Mut und Disziplin, Durchsetzungsfähigkeit und Organisationstalent. Übrigens sehen das auch künftige Arbeitgeber gern. Nicht nur, dass der Abschluss formal einem an einer herkömmlichen Schule in nichts nachsteht – auch beruflich ist dieser dadurch sehr angesehen. Denn auch Personalchefs wissen um diese Mehrfachbelastung und den starken Willen, den es braucht, um die Abendschule erfolgreich zu beenden. Ganz allgemein zeugt das Nachmachen eines Schul- oder Berufsabschlusses ja davon, dass sich jemand für sein berufliches Weiterkommen engagiert und einsetzt.

| 1 | 2 | >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Chancen auf Festanstellung steigen durch Weiterbildung

    Studien und Statistiken des IAB und der Bundesagentur für Arbeit zeigen: Wer gut qualifiziert ist, ist seltener arbeitslos. Weiterbildung, das Nachholen von Bildungabschlüssen und der Erwerb beruflicher Qualifikation lohnt sich darum immer und zeigt sich als beste Strategie auf dem Arbeitsmarkt.

  • Mit Fremdsprachen im Gepäck zum beruflichen Wunschziel

    Globalisierung, Weltwirtschaft, Flexibilität – von Arbeitnehmern werden mehr und mehr auch fremdsprachliche Kompetenzen gefordert und erwartet. Neben Englisch, das schon fast nicht mehr ausreicht, wird eine zweite Fremdsprache vorausgesetzt. Eine Situation, auf die sich der heutige Mitarbeiter einstellen sollte.

  • Abendschulen für arbeitende Kinder – ein Blick über den Tellerrand

    Bildung ist in der westlichen Welt eine Selbstverständlichkeit, ein Statussymbol für Erfolg und Ruhm. Doch nicht überall auf der Welt ist Bildung für die Menschen so zugänglich wie bei uns. Ein Blick nach Indien.

Weitere News im Archiv »